Das spezielle Internetportal zum Thema Radfahren in Essen von:
Ein Programm zur Entwicklung von Freiräumen in der Stadt Essen.
Essen steigt um aufs Rad:
Video zum Thema Radfahren in Essen

ESSEN.Fahrradfreundlich
Förderung von Radwegen:
Überregionale Radwegeplanung:

Das Radportal ESSEN.Erfahren

Fahrradkalender 2017

Der ab sofort erhältliche neue Fahrrad-Kalender informiert u.a. darüber, welche Rolle der Radverkehr für die Grüne Hauptstadt spielt. Außerdem greift er den 500. Jahrestag der Reformation auf. Viele der im Fahrrad-Kalender zusammengestellten Radtourentermine für die Monate April bis Oktober beziehen sich auf diese Themen.
Mehr zum Fahrrad-Kalender...

Wege und Ziele

Eine neue Seite dieses Radportals zeigt die am meisten befahrenen Radwege im Umkreis von 20 km Luftlinie ausgehend vom Zentrum der Stadt Essen sowie viele Sehenswürdigkeiten, die Lust auf eine nächste Radtour machen sollen. Der gewählte Radius ermöglicht ohne Probleme Tagestouren zwischen 20 und 80 km.
Mehr zu Wege und Ziele...

FAHRRAD Essen 2017

Die Fahrrad Essen ist die wichtigste Fahrrad-Messe in NRW. Vom 16. bis 19. Februar 2017 präsentieren Hersteller alles Rund ums Rad. Zweiräder in allen Facetten - von Stadträdern, Roadbikes, Mountainbikes über E-Bikes und Pedelecs bis zu Spezialrädern.
Mehr zur FAHRRAD Essen...

Radweg an der Marie-Juchacz-Straße ist wieder befahrbar

Der Landesbetrieb Straßen NRW hat den auf dem Hochwasserdamm gelegenen, straßenbegleitenden Radweg entlang der L925 (Marie-Juchacz-Straße) erneuert. In Kürze wird auch die Umleitung über die parallel verlaufende Straße zurückgebaut.
Mehr zur alten Baustellenmeldung...

Neue Radkarte "Tour der Kleingärten"

Das kostenlose Set der Radkarten ist um einen neuen Tourenvorschlag ergänzt worden: Die "Tour der Kleingärten". Im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017 - zeigt diese Tour auf einem 43 Kilometer langen Rundkurs zahlreiche Kleingartenanlagen. Garteninteressierte erhalten Informationen zu Vereinen und Ansprechpartnern.
Mehr zur Tour der Kleingärten...

Wasser Route am Kesselbach ist wieder frei

Die Stadtwerke haben ihre Arbeiten am neuen Abwassersammler im Nachtigallental zwischen dem Halbachhammerteich und dem Borbecker Mühlenbach abgeschlossen. Im Anschluss wurde nun auch die Wegeverbindung durch den Wald wiederhergestellt.
Alte Baustellenmeldung...

Raderlebnistag 2016

In die Pedale getreten und los geht der Freizeitspaß - und zwar beim 4. Essener Raderlebnistag am 4. Juni 2016. An diesem Tag können Radfahrbegeisterte aus Essen und der Umgebung die attraktive Fahrrad-Landschaft der Stadt näher kennenlernen.
Mehr zum Raderlebnistag 2016...

Stadtradeln 2016

Am 21. Mai 2016 startet zum fünften Mal die Aktion STADTRADELN bei uns in Essen. In den vergangenen Jahren freute sich unsere Stadt sowohl im Hinblick auf die gefahrenen Kilometer als auch auf die Teilnehmerzahlen über ständig steigende Zahlen. Die Bilanz des vergangenen Jahres übertraf mit 1.141 Radler/-innen alle Erwartungen.
Mehr zum Stadtradeln 2016...

Baustellen und Umleitungen

Bisher standen keine Informationen über Baustellen und Umleitungen an Radwegen in einer Kartenübersicht für das Stadtgebiet Essen zur Verfügung. Daher bemüht sich dieses Radportal nun um eine entsprechende Darstellung. Fehlende Baustellen können jederzeit gemeldet werden (s. Kontakt).
Mehr zu Baustellen und Umleitungen...

Modellstrecke für den Radschnellweg frei

Obwohl die Arbeiten noch nicht ganz abgeschlossen sind, wurde mit der offiziellen Eröffnung am 27.11.2015 das letzte Teilstück der 10,5 km langen Radverbindung zwischen Essen und Mülheim über die Trasse der Rheinischen Bahn freigegeben. Foto: Fahrzeiten bis in das Zentrum von Essen.
Mehr zum Radschnellweg Ruhr...

Asphaltierung von Radwegeverbindungen

Auch in diesem Jahr werden stark abgenutzte wassergebundene Decken wichtiger Radwege durch Asphaltdecken erneuert. So wird derzeit der Abschnitt des Hauptroutennetzes an der Stattrop Aue, die Veltenbahn sowie eine Bahntrasse in Altenessen asphaltiert. Weitere Abschnitte folgen im kommenden Jahr.
Mehr zu den Asphaltierungsarbeiten...

Grünes Licht für die Radwege-Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard

Viele Radfahrer auf der "Rheinischen Bahn" haben sie schon lange erwartet. Die Förderung des Wirtschaftsministeriums NRW über 1,6 Mio. Euro ermöglicht nun dem Regionalverband Ruhr, mit dem Brückenbau in Kürze beginnen zu können. Ende 2017 soll die Brücke fertiggestellt sein.
Mehr zur Meldung...
©:Peter Prengel

Neue Brücke überspannt den Deilbach

Die kürzlich eingehobene neue Brücke über den offengelegten Deilbach an der Prinz-Friedrich-Straße erlaubt nun wieder die direkte Radwegeverbindung vom Baldeneysee in das Deilbachtal. Seine Fortsetzung bis Velbert-Nierenhof ist in Vorbereitung.
Mehr zur Radwegeverbindung Deilbachtal...
©:Alte Synagoge Essen

Auf jüdischen Spuren in Essen und Mülheim

Eine Spurensuche für Erkundungstouren mit dem Rad oder auch zu Fuß: Eine Vielzahl von Wegpunkten auf sieben Radexkursionen zeigen das Neben- und Miteinander von Juden und Christen vor 1933. Es sind jedoch viele Orte durch die Bombardierungen und die "Sanierungen" der Nachkriegszeit zerstört worden.
Mehr zu den jüdischen Spuren...
©:Peter Prengel

Rheinische Bahn mit Grugatrasse verbunden

Der Regionalverband Ruhr hat nun ein wichtiges Teilstück im immer dichter werdenden Essener Radwegenetz fertiggestellt. Der Lückenschluss zwischen der Rheinischen Bahn und Grugatrasse schafft eine nahezu kreuzungsfreie Verbindung von 16 km über alte Bahntrassen bis zur Ruhr.
Mehr zum Lückenschluss...

Neue "Amtliche Fahrradkarte 2015"

Essener und Mülheimer Radfahrerinnen und Radfahrer haben ab sofort die Möglichkeit, sich die aktualisierte Amtliche Fahrradkarte 2015 zu besorgen. Mit ihr macht es doppelt Spaß in Essen und Mülheim mit dem Rad eine Tour zu unternehmen und neue und alte Radwege zu entdecken.
Mehr zur neuen Fahrradkarte...

Kostenlose Fahrrad-App ESSEN.Erfahren

Für alle, die unsere Stadt per Rad oder auch zu Fuß kennenlernen möchten, steht nun auch die kostenlose Mobilapplikation "ESSEN.Erfahren" zur Verfügung. Die App unterstützt dabei mit Navigation, Karten und Details unter anderem zu Radrouten, Sehenswürdigkeiten, Parkanlagen oder Einkehrmöglichkeiten.
Mehr zur App...

Tal Route eröffnet

Die "Tal Route" ist ein Abzweig der "Wasser Route" in Höhe der Rheinischen Bahn und kann nun als neue Radwegeverbindung entlang der Stadtgrenze zu Mülheim und Oberhausen und durch das Hexbachtal in einer Länge 8,7 km befahren werden. Sie führt zum Haus Ripshorst, Rhein-Herne-Kanal und zur Emscher.
Mehr zur Tal Route...